Knappenweg

Alte Tiroler Bergwerksgeschichte: Der Knappenweg in der Almenregion Hochoetz - Kühtai

Der Knappenweg von Hochoetz - Kühtai - Ochsengarten entführt Sie in eine Landschaft in der vor rund 350 Jahren Bergleute mit purer Körperkraft Kupferkies, Phyrit und Bleiglanz abbauten. Auf einer Seehöhe von 2500m waren bis zu 400 Knappen damit beschäftigt das Erz zu zerkleinern und mittels Maultieren und Pferden ins Tal zu transportieren.

Knappenweg
Knappenweg

Sehenswert: Das Knappenhaus in der Almenregion Hochoetz – Kühtai

Die Hämmer der Knappen des Wörgetals sind längst verstummt, aber ihre Spuren haben die Jahrhunderte überdauert. Manch aufmerksamer Wanderer hat schon Relikte aus ihrer Zeit gefunden.

Zwischen Almhütten und Berghaufen in einer Höhe von 2002 Meter steht das, am Originalstandort gelegene und rekonstruierte Knappenhaus mit Pochwerk beim Puchersee, welches im Stil des 17. Jh. gebaut wurde und ein kleines Bergbaumuseum beherbergt.

Im vorderen Teil des Knappenhauses sind Informationen zum Knappenleben und die Geschichte der damaligen harten Zeit ausgestellt. Weiters dient es als Schutzhaus, wo Familien nach den Anstrengungen einer Wanderung am Knappenweg im Wörgetal Rast machen können. Im zweiten Bereich des Knappenhauses ist ein kleines Museum eingerichtet. Knappenfiguren, Grubenhunt, diverse Werkzeuge, Bilder und noch vieles mehr zeugen von der Bergwerkszeit im Wörgetal.

In unmittelbarer Nähe des Knappenhauses befanden sich die Pochermühle und eine "Scheidhütte", in der das Erz zuerst händisch vom tauben Gestein getrennt wurde. Auch eine Siebanlage - ebenfalls am Originalstandort wieder errichtet - gehörte zum Ensemble.

Bitte beachten Sie, dass eine Besichtigung des Knappenhauses nur im Rahmen einer geführten Wanderung möglich ist. Kontakt: oetz@oetztal.com

Knappenweg Geschichte

Tourenvarianten

Bildergalerie

Panoramakarte

Kontakt

Der Knappenweg ist ein EU-Gemeinschaftsprojekt von:

Regionalentwicklung Berzirk Imst, LEADER+, Bergbahnen Oetz, Bergbahnen Kühtai, Ötztal Tourismus, Innsbruck Tourismus und seine Feriendörfer, Gemeinde Oetz, Gemeinde Sautens, Gemeinde Haiming, Gemeinde Silz, Agrargemeinschaft Silzer Alpen, Mittergrathütte.

Der Knappenweg wird aus Mitteln des EU-Strukturförderprogrammes LEADER+ und des Landes Tirol gefördert.

 EU-Gemeinschaftsprojekt
Buchung Schließen

Wann Kommst du?

Weiter

Wie viele seid Ihr?

Suchen Zurück

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.