Alle Wanderungen in der Region Oetz

Das komplette Angebot

Jede Wanderung beginnt mit den ersten Schritt: der Tourenplanung. Mit der folgenden Liste fällt es leicht, ein passendes Ziel in der Region Oetz auszuwählen. Von der Familienrunde am Talboden über den sanften Anstieg zu den Almwirtschaften oder gar zum Gipfelkreuz ist für jeden Anspruch etwas dabei. Besonders sehenswert – zu jeder Jahreszeit und für die ganze Familie – ist die naturnahe Erlebnisinszenierung Piburger See und seine 9 Schätze. Auch so manche Etappe der beliebten Weitwanderwege Ötztal Trek und Ötztaler Urweg verlaufen durch die Region Oetz. Gleich die Routen studieren, Wanderschuhe schnüren und auf ins Abenteuer!

Drucken
GPX
KML
Fitness
Wanderung

"9 Schätze" Habicher See

Wanderung · Oetz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Ötztal Tourismus Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Habicher See
    / Habicher See
    Foto: Ötztal Tourismus
  • Oetz - Habichen
    / Oetz - Habichen
    Foto: Ötztal Tourismus
  • Habichersee Steg
    / Habichersee Steg
    Foto: Ötztal Tourismus
  • Habichersee
    / Habichersee
    Foto: Ötztal Tourismus
  • Piburger See und seine 9 Schätze
    / Piburger See und seine 9 Schätze
    Foto: Ötztal Tourismus
Karte / "9 Schätze" Habicher See
600 750 900 1050 1200 m km 1 2 3 4 5

Oetz -> Wellerbrücke -> Habicher See -> Elsinger Weg -> Brandach Brücke -> OETZ

leicht
5,4 km
1:30 h
60 hm
60 hm

Von Oetz aus geht es dem Fluss entlang zur Wellerbrücke. Durch den Wald steigt man etwas nach oben Richtung Habichen. An der Wegkreuzung hält man sich rechts und gelangt auf einen schönen und einfachen Wiesenweg. Dieser mündet in eine asphaltierte Straße. Man folgt dem Wegverlauf über die Holzbrücke zum Glockengießerhaus der Familie Grassmayr. Besonders interessant sind die mit Fresken bemalten Fassaden. Rechts am Hof vorbei gelangt man an die Abzweigung zum Habicher See und dem Eiskeller. Durch Strömungen im Inneren des Felsens hat es im Eisekller beständig 0-2 Grad Celsius. 

Der Habicher See lädt zum Verweilen ein. Hier befindet sich auch eine Schatztruhe mit dem Schätze-Buch. 

Auf dem Rückweg gehen Sie zuerst bis zur letzten Abzweigung zurück und dann über den steil ansteigenden Forstweg zum Elsinger Weg und über diesen bis nach Oetz. 

Alternative kann man auch schon vor der Wellerbrücke durch den "Lindenwald" nach Habichen wandern, dann ist der Weg bis zum See kinderwagentauglich. 

Autorentipp

Der Steg mit Sitzgelegenheiten am See gehört zu den 9 Schätzen in der Region. An diesen Plätzen warten Schätze-Bücher auf besondere Eintragungen. 

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
820 m
Tiefster Punkt
880 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Leichter Wanderweg; für Einsteiger und Spaziergeher geeignet. Bitte beachten Sie den aktuellen Wetterbericht unter: https://www.oetztal.com

Ausrüstung

Das Tragen von Wanderausrüstung wie atmungsaktive und dem Wetter angepasste Outdoor-Bekleidung, knöchelhohe Bergschuhe, Wind-, Regen- und Sonnenschutz, Mütze und ev. Handschuhe wird empfohlen! Wichtig ist auch die Mitnahme ausreichender Verpflegung sowie eines Erste-Hilfe-Pakets, einem Handy und ev. einer Wanderkarte.

 

Weitere Infos und Links

Mehr Infos über Wandern im Ötztal: https://www.oetztal.com/wandern 

 

Start

Oetz Zentrumsparkplatz (776 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.202683, 10.897391
UTM
32T 643701 5229434

Ziel

Oetz Zentrumsparkplatz

Wegbeschreibung

Von Oetz aus geht es dem Fluss entlang zur Wellerbrücke. Durch den Wald steigt man etwas nach oben Richtung Habichen. An der Wegkreuzung hält man sich rechts und gelangt auf einen schönen und einfachen Wiesenweg. Dieser mündet in eine asphaltierte Straße. Man folgt dem Wegverlauf über die Holzbrücke zum Glockengießerhaus der Familie Grassmayr. Besonders interessant sind die mit Fresken bemalten Fassaden. Rechts am Hof vorbei gelangt man an die Abzweigung zum Habicher See und dem Eiskeller. Durch Strömungen im Inneren des Felsens hat es im Eisekller beständig 0-2 Grad Celsius. 

Der Habicher See lädt zum Verweilen ein. Hier befindet sich auch eine Schatztruhe mit dem Schätze-Buch. 

Auf dem Rückweg gehen Sie zuerst bis zur letzten Abzweigung zurück und dann über den steil ansteigenden Forstweg zum Elsinger Weg und über diesen bis nach Oetz. 

Alternative kann man auch schon vor der Wellerbrücke durch den "Lindenwald" nach Habichen wandern, dann ist der Weg bis zum See kinderwagentauglich. 

Öffentliche Verkehrsmittel

Reisen Sie mit der Bahn komfortabel und sicher zur Bahnhof-Station Ötztal. Endstation bzw. Ausstiegspunkt ist der Bahnhof ÖTZTAL. Anschließend fahren Sie bequem und schnell mit dem öffentlichen Linienverkehr oder den örtlichen Taxiunternehmen durch das gesamte Tal zu Ihrem Wunschziel! Den aktuellen Busfahrplan gibt’s unter: http://fahrplan.vvt.at

 

Anfahrt

Oetz liegt im Westen Österreichs im Bundesland TIROL, in einem südlichen Seitental des Inntales - dem ÖTZTAL. Für Ihre Anreise mit dem Auto planen Sie die optimale Reiseroute von Ihrem Heimatort mit dem Routenplaner gleich online:  https://www.google.at/maps

 

Parken

Folgende Parkmöglichkeiten stehen in Oetz zur Verfügung:

  • Parkplatz Acherkogelbahn – für Gäste der Gondelbahn kostenlos, campieren verboten
  • Parkplatz Raftingeinstiegsstelle (am Ortsende von Oetz auf der rechten Seite)  - kostenlos, allerdings begrenzte Parkmöglichkeiten (alternativ Acherkogelbahn 150 m), campieren verboten
  • Zentrumsparkplatz Oetz (gebührenpflichtig)
  • Parken über Nacht während mehrtägigen Touren: Zentrumparkplatz Oetz, Das Ticket ist im Informationsbüro Oetz erhältlich.

 

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Kompass #043 | Ötztaler Alpen Ötztal, Pitztal | 1:50.000

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Blick taleinwärts von Hexenplatte
    "9 Schätze" Hexenplatte
  • Oetz - Piburger See - Oetz
  • "9 Schätze" Ebele
  • Oetz - Armelenhütte
  • "9 Schätze" Aussichtspunkte Seejöchl und Kanzel
  • Panorama Restaurant und WIDIVERSUM Hochoetz
  • Seehäusl & Restaurant am Piburger See
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Schwierigkeit
leicht
Strecke
5,4 km
Dauer
1:30 h
Aufstieg
60 hm
Abstieg
60 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights Geheimtipp

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Buchung Schließen

Wann Kommst du?

Weiter

Wie viele seid Ihr?

Suchen Zurück

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.