Wandertipps für Hochoetz

Touren für jeden Wandertyp

Du magst es rau und hochalpin? Oder heute lieber ruhig und gemütlich? Die folgenden Wandertipps greifen die unterschiedlichsten Touren-Charaktere auf und erleichtern den „Perfect Match“ zwischen Weg und Wanderer. Alle Touren sind in Kombination mit den Sommerbergbahnen machbar und zeigen die Alm- und Wanderregion Hochoetz von ihrer schönsten Seite.

Tour 1 - Die Sportliche

Route 1

Panoramarestaurant [1] (2.020 m) - Bielefelder Hütte [4] (2.150 m) - Acherbergalm [5] (1.888 m) – retour zum Panoramarestaurant [1] (2.020 m)

Unsere 8er-Gondelbahn bringt dich hinauf auf 2.020 m Seehöhe, direkt zum Panoramarestaurant Hochoetz mit Sonnenterrasse und Blick zum angeschlossenem WIDIVERSUM. Von dort wanderst du auf gemütlichen Wegen zur Neuen Bielefelder Hütte auf 2.150 m (bei Schönwetter jeden Dienstag Hüttengaudi mit Live-Musik) und genießt die Aussicht über das Inntal. Abwärts geht es weiter zur Acherbergalm (1.888 m). Von hier wieder retour zum Panoramarestaurant über den Forstweg.

Gehzeit: 2 ½ Stunden
Seilbahnticket: 1x Berg- und Talfahrt

Tour 2 - Die Raue

Tour 2 Alpine Route

Panoramarestaurant [1] (2.020 m) - Acherbergalm [5] (1.888 m) - Habichen oder Oetz

Achtung: Nur für geübte Bergwanderer, Höhenunterschied 1.200m, nicht für Kinder geeignet.

Vom Panoramarestaurant Hochoetz folgst du der Forststraße hinunter zur Acherbergalm (1.888 m). Eine Rast lohnt sich immer, denn danach geht es durch den Wald bis nach Oetz (820 m) oder wahlweise nach Habichen „per pedes“ retour.

Gehzeit: 3 ½ Stunden
Seilbahnticket: 1 x Bergfahrt

Tour 3 - Die Ausdauernde

Route 3

Panoramarestaurant [1] (2.020 m) - Rotes Wandl - Kühtailealm [2] (1.988 m) - Balbachalm [3] (1.957 m) – Mohrenköpfl - Bielefelder Hütte [4] (2.150 m) - retour zum Panoramarestaurant [1] (2.020 m)

Das „Rote Wandl“ (Aussichtspunkt) erreichst du vom Panoramarestaurant Hochoetz (2.020 m) nach wenigen Minuten und von dort führt der Weg zur Kühtailealm (1.988 m). Vorbei an Ponys, Schafen und Esel gelangst du zur Balbachalm (1.957 m). Folge dem Wandersteig aufwärts zum Mohrenköpfl und von dort weiter zur Bielefelder Hütte (2.150 m). Nun wanderst du zurück zum Panoramarestaurant Hochoetz.

Gehzeit: 3 Stunden
Seilbahnticket: Berg- & Talfahrt

Tour 4 - Die Gemütliche

Tour 4 Kinderwagenfreundlich

Panoramarestaurant [1] (2.020 m) - Rotes Wandl - Kühtailealm [2] (1.988 m) - Balbachalm [3] (1.957 m) – retour zum Panoramarestaurant [1] (2.020 m)

Das „Rote Wandl“ (Aussichtspunkt) erreichst du vom Panoramarestaurant Hochoetz (2.020 m) nach wenigen Minuten und von dort führt der Weg zur Kühtailealm (1.988 m). Vorbei an Ponys, Schafen und Esel gelangst du zur Balbachalm (1.957 m). Nun wanderst du zurück zum Panoramarestaurant Hochoetz.

Gehzeit: 2 ½ Stunden
Seilbahnticket: 1x Berg- & Talfahrt

Tour 5 - Die Gipfeltour

Route 5

Panoramarestaurant [1] (2.020 m) - Bielefelder Hütte [4] (2.150 m) - Rosskopf  -Wetterkreuz - Alte Bielefelder Hütte (verfallen) - Acherbergalm [5] (1.888 m) – retour zum Panoramarestaurant [2] (2.020 m)

Vom Panoramarestaurant Hochoetz (2.020 m) wanderst du hinauf zur Bielefelder Hütte (2.150 m). Von dort erklimmst du zuerst den Rosskopf (2.399 m) und dann das Wetterkreuz (2.591 m). Nachdem du die Stubaier Alpen ausgiebig genossen hast, steigst du hinunter zur alten Bielefelder Hütte (verfallen) und dann weiter zur Acherbergalm (1.888 m). Von hier über den Forstweg zurück zum Panoramarestaurant.

Gehzeit: 4 ½ Stunden
Seilbahnticket: 1x Berg- und Talfahrt

Tour 6 - Die Ruhige

Route 6

Panoramarestaurant [1] (2.020 m) - Rotes Wandl - Kühtailealm [2] (1.988 m) - Balbachalm [3] (1.957 m) - Ochsengarten (1.507 m) – mit der Ochsengartenbahn zurück zum Panoramarestaurant

Über das Panoramarestaurant Hochoetz (2.020 m) und das „Rote Wandl“ erreichst du die Kühtailealm (1.988 m). Wandere weiter zur Balbachalm (1.957 m), bevor du talwärts nach Ochsengarten (1.538 m) marschierst. Von dort bringt dich dienstags, donnerstags und sonntags die Ochsengartenbahn (Saisonzeiten beachten!) zurück zum Panoramarestaurant oder der Postbus wieder nach Oetz zurück. Bitte auf den Fahrplan achten, außerhalb der Saisonzeiten ist die Busverbindung eingeschränkt.

Gehzeit: 2½ Stunden
Seilbahnticket: 1 x Bergfahrt oder Kombinationsticket 4-Fahrten

Tour 7 - Die Hochalpine

Tour 7 Alpine Route

Panoramarestaurant [1] (2.020 m) - Bielefelder Hütte [4] (2.150 m) - Rosskopf - Wetterkreuz - Großes Windegg (2.650 m) - Mittertaler Scharte - Manigsee - Alte Bielefelder Hütte (verfallen) - Acherbergalm [5] (1.888 m) –retour zum Panoramarestaurant [1] (2.020 m)

Achtung: Nur für Geübte! Hochalpiner Bergsteig!
Vom Panoramarestaurant (Hochoetz 2.020 m) wanderst du zur Bielefelder Hütte (2.150 m). Du steigst auf zum Rosskopf (2.399 m) und weiter zum Wetterkreuz (2.591 m). Der Bergsteig führt dich weiter zum Großen Windegg (2.650 m), ehe du zur Mittertaler Scharte (2.631 m) gelangst. Nun folgt ein Abstieg (ca. 15 min), als Belohnung lockt der kleine „Manigsee“ zur Rast. Ausgeruht wanderst du weiter hinunter – vorbei an der alten Bielefelder Hütte (verfallen) bis zur Acherbergalm (1.888 m). Von hier entweder über den Forstweg oder über die neue Bielefelder Hütte retour zum Panoramarestaurant.

Gehzeit: 5 Stunden
Seilbahnticket: 1x Berg- und Talfahrt

Tour 8 - Die WIDI Runde

Tour 8 WIDI

Panoramarestaurant [1] (2.020 m) – 200m oberhalb der Bergstation Einstieg Wanderpfad – Balbachalm [3] (1.957 m) - Kühtailealm [2] (1.988 m) – retour zum Panoramarestaurant [1] (2.020 m)

Die WIDI-Runde ist Teil des WIDIVERSUMS und bildet unter dem Motto „Glück auf! Die spannende Welt der Bergmänner!“ seit Sommer 2019 einen der 3 Themenwege. 200 Meter oberhalb der Bergstation der Acherkogelbahn startet der familienfreundliche Wanderpfad Richtung Balbachalm. Von der Balbachalm geht es über den Forstweg zur Kühtailealm. Von dort führt der Weg weiter retour zum Panoramarestaurant.

Gehzeit: 2 ½ Stunden
Seilbahnticket: 1x Berg- und Talfahrt

Rundwanderweg Rotes Wandl

Der leichte, familienfreundliche Panorama-Rundwanderweg startet beim Panoramarestaurant Hochoetz und führt in sanftem Auf und Ab durch Zirbenwald und Alpenrosen zum Aussichtspunkt „Rotes Wandl“. Als Gehzeit sind insgesamt ca. 30 Minuten zu veranschlagen, jedoch gibt es unterwegs allerhand zu entdecken und zu bewundern – allem voran den grandiosen Ausblick beim „Roten Wandl“.

Facts:

  • Tourlänge: 1,45 km
  • Zeit: 0,5 Stunden
  • Startpunkt: Panoramarestaurant Hochoetz
  • Aufstieg: 62 m
  • Abstieg: 62 m
  • Niedrigster Punkt: 1.955 m
  • Höchster Punkt: 2.017 m
  • Seilbahnticket: 1 x Berg- und Talfahrt
Rotes Wandl

Aussichtsplattform Zugspitzblick

Die Wanderung führt zunächst zur Balbachalm und von dort weiter Richtung Wetterkreuzbahn-Bergstation, wo sich die Aussichtsplattform Zugspitzblick befindet. Von der Plattform aus schweift das Auge über das Wettersteingebirge mit der Zugspitze, in die Lechtaler Alpen und über das Inntal bis hinein ins Kühtai. Neben einer detaillierten Panoramakarte steht ein Fernrohr zur Verfügung, um das Panorama ausgiebig zu bewundern.

Aussicht
Buchung Schließen

Wann Kommst du?

Weiter

Wie viele seid Ihr?

Suchen Zurück

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.